Fortsetzung 11 aus meinem Buch “Der goldene Skalp”

(..) Es gibt noch mehr Möglichkeiten zu betrĂĽgen. Eine beliebte Methode sind Hausbesuche.Ich habe das selber in Abrechnungen gesehen, weil ein paar Ă„rzte mir ihre gezeigt haben. Da habe ich dann gemerkt, dass einige Ă„rzte anscheinend kaputte Uhren tragen, die bei einer bestimmten Uhrzeit stehen geblieben sind und einfach nicht weiterlaufen wollen. Ab einer bestimmten Uhrzeit gibt es nämlich mehr Geld. Das sind dann Notfälle zur Unzeit, wenn der Arzt ab 19 Uhr oder ab 22 Uhr zu einem Patienten muss.FĂĽr alle diese Uhrzeiten gibt es natĂĽrlich im EBM eigene Abrechnungsziffern und nachher unterschiedlich viele Euro fĂĽr den Einsatz.Der Trick ist also, einfach öfter eine falsche Uhrzeit einzutragen. Wer soll es auch kontrollieren? Wir Patienten sehen niemals eine Rechnung. Nirgendwo ist vermerkt, wann der Arzt bei uns vor der TĂĽr steht. Ein Arzt hat mir sogar ganz offen die Strategie erklärt: «Man darf es nur nicht ĂĽbertreiben», meinte er. «Wenn du ĂĽberall um acht hingehst, fällt das auf!» Also gibt er von drei Hausbesuchen am Nachmittag einen als Notfall zur Unzeit an. Ich habe damals zu ihm gesagt: «Das ist doch Beschiss!» Er meinte nur: «Wieso Beschiss? Selbst wenn ich bescheiĂźe, bekomme ich immer noch zu wenig fĂĽr das, was ich leiste!» (…)

Fortsetzung folgt: Das nun folgende Kapitel zeigt einen Blick auf Situationen, bei denen ich erst einmal meinen Kopf schütteln musste, danach konnte ich nur staunen, bis sich am Ende Fassungslosigkeit breit gemacht hat! Egal mit wem ich in Ärztekreisen sprach, niemand war erstaunt, denn jeder kannte solche Vorgänge.  RH

 
Meine Artikel und Videos dĂĽrfen ganz oder auszugsweise
mit Quellenangabe weiter verbreitet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>