KV ein gigantisch aufgeblasener, teurer Verwaltungskopf!

Hier, als wichtige Hintergrundinfo, ein paar Zahlen aus der √§rztlichen Selbstverwaltung. Auch hier floriert am allerbesten der Selbstbedienungsladen f√ľr die √Ąrztefunktion√§re der Kassen√§rztlichen-Vereinigungen! Hier geht es um die √§rztliche Berufspolitik. In der KV sind die niedergelassenen √Ąrzte Zwangsmitglieder. Sie finanzieren diesen aufgeblasenen Verwaltungsapparat der KV mit 2,5 % ihres j√§hrlichen Bruttoumsatzes. Da kommt bei ca. 140 000 niedergelassenen √Ąrzten einiges zusammen! Was immer vergessen wird: Der Ursprung dieser Gelder sind unsere Beitragsgelder, die von uns bezahlt f√ľr unsere Gesundheitsversorgung. an die Kassen und dann auf eine Reise mit vielen Stationen geht! Millionen flie√üen auf Konten, deren InhaberInnen gar nichts mit unserer Behandlung zu tun haben! Kurt Tucholsky hat √ľber die Verwaltungswut in Deutschland, bereits 1930 folgenden Spruch formuliert: Steht einer im Hof um Holz zu spalten, stehen f√ľnf andere herum um es zu verwalten! Genau das trifft auf die Truppe in den Verwaltungsglaspal√§sten der √§rztlichen Selbstverwaltung zu 100 % zu. Hier das Zahlenwerk, was allein die K√∂pfe der KV en sich abzweigen. Dazu kommen Tausende KV Mitarbeiter. Im Grunde sitzen die √Ąrztefunktion√§re und die Kassenfunktion√§re wie an einer Gelddruckmaschine und pflegen ihre Pfr√ľnde!
Die Presseagentur “Gesundheit” schreibt am 4.M√§rz 2015: Viele KV-Chefs bekommen mehr Geld. Aus den Pflichtver√∂ffentlichungen im Bundesanzeiger gehen die Vorstandsgeh√§lter hervor. Die √Ąrzte in den KV Gremien der Vertreter – Versammlung, stimmen √ľber die H√∂he der Geh√§lter ab! Alles geh√∂rt zur Selbstverwaltung! Ich habe Dutzende √Ąrzte befragt, weshalb sie einerseits ihre eigenen Honorare als viel zu gering einstufen, andererseits ihre Kollegen/Innen in den Vertreterversammlungen, (die sie selbst in dieses Gremium w√§hlen) den KV Bossen gigantisch hohe Geh√§lter plus Zulagen zubilligen!? Die Frage, f√ľr welche Leistung, muss aufgrund der durchgehenden √Ąrztekritik an den Honorarverhandlungen, gestattet sein!
So hat z.B. der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Dr. Andreas Gassen ein Jahresgehalt von 329.599 Euro.
Regina Feldmann, Vize-Chefin der KBV, konnte ihr Gehalt um 3,3 Prozent steigern, sie erhielt im vergangenen Jahr 316.170 Euro.
Die Spitzenverdiener unter den regionalen KV-Vorständen kommen aus Bayern: Dr. Wolfgang Krombholz und sein Stellvertreter, Dr. Pedro Schmelz, verdienten laut Bundesanzeiger je 272.769,70 Euro, die Stellvertreterin Dr. Ilka Enger 249.112 Euro.
Auf Platz zwei in der KV-Gehaltsliste steht der sächsische KV-Chef, Dr. Klaus Heckemann, mit 264.000 Euro.
An dritter Stelle folgt der Vorstandsvorsitzende aus Niedersachsen mit 262.500 Euro. Einen Einschnitt gab es f√ľr den neuen KV-Vorsitzenden in Mecklenburg-Vorpommern: Axel Rambow verdient mit 180.000 Euro Grundgehalt weniger als sein Vorg√§nger Dr. Wolfgang Eckert. Der hatte sich 2013 noch √ľber eine Verg√ľtung von 204.000 Euro gefreut.
S√§mtliche Zahlen beziehen sich nur auf die Grundgeh√§lter der KBV- und KV-Vorst√§nde, hinzu kommen teilweise individuelle Gehaltszulagen, Dienstwagen, die auch privat genutzt werden k√∂nnen, Pauschalen f√ľr die Praxisorganisation und unterschiedliche Versorgungs- √úbergangsregelungen, sowie gesichertes Altersruhegeld. Jede der KV en hat einen Vorstandsvorsitzenden und zwei Stellvertreter!
Das Zahlenspiel der Monopoly Truppe in den Glaspal√§sten, kann hoch gerechnet werden. Es gibt f√ľr die niedergelassenen Kassen√§rzte 17 regionale L√§nder KV en und die Bundes KV! Dazu kommen f√ľr Zahn√§rzte ebenso 18 Kassenzahn√§rztlichen Vereinigungen. Ich frage mich immer wieder: Wie bitte funktioniert das mit den √Ąrztevertretern eigentlich im Rest der Welt? Denn Deutschland ist weltweit das einzige Land, dass KV en hat! So betrachtet hat Kurt Tucholsky mit seinem Spruch ‚Äď einer das Holz spaltet und f√ľnf stehen rum um es zu verwalten ‚Äď bereits vor Jahrzehnten eine treffende Analyse √ľber unsere absurde Verwaltungswut gestellt!

 
Meine Artikel und Videos d√ľrfen ganz oder auszugsweise
mit Quellenangabe weiter verbreitet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>