Stolpersteine zwischen Arzt und Kassenpatient

Stolpersteine gibt es im Gesundheitssystem jede Menge! Die Frage ist wie gehen wir damit um? Genau mit dieser Frage werde ich mich die n√§chste Zeit in meinem Blog besch√§ftigen. Als ich 2007 anfing mich mit dem Thema auseinanderzusetzen (siehe: http://www.patient-informiert-sich.de/aktuelle_meldungen/details.php?msgid=420&msgtyp=) dachte ich tats√§chlich, zwischen den Interessenlagen von Arzt und Patient, geht nicht einmal ein d√ľnnes Blatt Papier. Einer der vielen Irrt√ľmer, denen ich aufgelaufen bin und die sich in den letzten Jahren massiv durch Recherchen und Beweise verfestigten.
Als Kassenpatient geht man davon aus, der Arzt/die √Ąrztin ist sich bewusst, was f√ľr sie/ihn ein Antrag f√ľr eine Kassenzulassung bedeutet! Der Patient kennt die Berufspolitik der √Ąrzte nicht! Es kommt zum Arzt und wird durch seine Kassenmitgliedschaft behandelt. Diese ist festgeschrieben im Sozialgesetzbuch V als WANZ Medizin. Das ist die Abk√ľrzung f√ľr wirtschaftlich ausreichend notwendig und zweckm√§√üig! Es ist eine Festlegung, dehnbar wie Gummi! Es kommt jeweils auf den Arzt an, was er/sie damit umsetzt! Im Umkehrschluss, kann die WANZ Medizin auch vonseiten der Kassen gegen Arzt und Patient eingesetzt werden! z.B. Medikament ist nicht NOTWENDIG, Hilfsmittel ist nicht ZWECKM√ĄSSIG, Behandlung ist AUSREICHEND usw. Abgerechnet wird √ľber ein Zahlungssystem, dass zwischen √Ąrzten und Kassenvertretern ausgehandelt wird. Einfluss auf die Bezahlungsmodalit√§ten hat kein Kassenpatient! Nehmen wir Herrn Mustermann: Als Arbeitnehmer ist er zur Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse verpflichtet. Er bekommt eine Versichertenkarte, die vom behandelnden Arzt/√Ąrztin eingelesen wird. Die daraus folgende Abrechnung f√ľr die Behandlung, kennen Kassenpatienten nicht! Sie haben weder die v√∂llig absurden Abrechnungsmodalit√§ten ausgedacht, noch haben sie dar√ľber ein Mitspracherecht. Kassenpatienten baden nur aus, was an diesem v√∂llig undurchschaubaren, verb√ľrokratisierten System schief lauft! Und welche Auswirkungen dies auf √Ąrzte, Patienten und die gesamte Gesellschaft hat, muss breit, anhand von Beispielen, thematisiert werden.

 
Meine Artikel und Videos d√ľrfen ganz oder auszugsweise
mit Quellenangabe weiter verbreitet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.