Monats-Archive: Februar 2011

AOK Bayern und ihre Aufsicht, die Chronologie eines Vertrauensbruchs!
- Teil 5 -

Der Sommer 2009 zeigte sich von der schönsten Seite. Zeitgleich trieb der Bundestagswahlkampf seine BlĂĽten und entblätterte dabei nacheinander die Zielsetzungen einer CDU/CSU/FDP Regierung. Der von den Ă„rzten an der Basis, als existenzieller Rettungsanker ihrer Praxen gesehene § 73 b, … Weiterlesen

AOK Bayern und ihre Aufsicht, die Chronologie eines Vertrauensbruchs!
- Teil 4 -

Ab April 2009 zog in die Hausarztpraxen in Bayern der FrĂĽhling ein. Die Existenzängste der niedergelassenen Ă„rzte wurden durch den Hausarztvertrag wie mit einem FrĂĽhlingswind weggetragen. Die Patienten freuten sich ĂĽber die Angebote der AOK Bayern, beim Einschreiben in den … Weiterlesen

AOK Bayern und ihre Aufsicht, die Chronologie eines Vertrauensbruchs!
- Teil 3 -

Auffallend nach heutiger Sicht, ist die sofortige Umsetzung des § 73 b vonseiten der AOK Bayern. Bereits am 13. Februar 2009 unterzeichnete der AOK Vorstand, den Hausarztvertrag mit dem bayerischen Hausarztverband, (BHĂ„V) Beginn ab 1. 4. 2009, obwohl das Gesetz … Weiterlesen

AOK Bayern und ihre Aufsicht, die Chronologie eines Vertrauensbruchs!
- Teil 2 -

Der Protest Arzt und Patient im Schulterschluss hatte auĂźer einer breiten Thematisierung unter Patienten, ĂĽber die politischen Zielsetzungen was unser Gesundheitssystem betrifft, zur Folge: Eine Einladung des BHĂ„V (Bayerischer Hausärzteverband) Vorstandes in die Staatskanzlei. Wir befanden uns in Bayern mitten … Weiterlesen

AOK Bayern und ihre Aufsicht, die Chronologie eines Vertrauensbruchs!
- Teil 1 -

Am Fallbeispiel der AOK Bayern ist unser undurchsichtiges, völlig diffuses Gesundheitssystem fest zu machen. In Deutschland sind neunzig Prozent der Bevölkerung in einer gesetzlichen Krankenkasse „versichert“! Wie kann sich eine AOK Bayern, mit einer Versichertenzahl von fast 5 Millionen bayerischer … Weiterlesen